Veranstaltungen 2019

Mitglieder bitte schon mal vormerken: Jahreshauptversammlung  Mittwoch 06. März,  20 Uhr,  Bürgerhaus


03. 3. - 07. 4. - Öffnung siehe startseite

Die Fotokünstler - Foto-AG der GS Uchte

Bereits zum zweiten Mal zeigt der Bürger- und Kulturverein eine Ausstellung mit Arbeiten der Foto-AG der Grundschule Uchte. Die Themen sind unter anderem Natur, Skurril, Freibad, Schatten, Kirche und Bürgerhaus. Seit vier Jahren gehen unter der Anleitung von Daniela Kruse drei Gruppen der Jahrgänge 1 - 4 einmal in der Woche auf Motivsuche. Vorrangig wird auf dem Schulgelände fotografiert, aber auch  Ziele in der Umgebung, zum Beispiel der Landschaftssee, das Schwimmbad, das Bürgerhaus, die Kirche werden so oft wie möglich erkundet. Immer wieder gern ist „Wichmanns Zoo“ hinter dem Bürgerwald das Ziel. Hier sind Alpakas, Rinder, Esel und andere Kreaturen dankbare Motive.

 Aus den mittlerweile mehreren Tausend gespeicherten Fotos traf Daniela Kruse eine Vorauswahl. Dann entschieden die Schülerinnen und Schüler, welche Bilder im Bürgerhaus gezeigt werden sollen. „Nur ein Foto oder doch schon Kunst?“ sollte diese Ausstellung eigentlich etwas zaghaft betitelt werden. Nach weiteren Überlegungen der Kinder stand dann aber doch fest: Unsere Bilder sind toll. Wir sind „Die Fotokünstler“.



sonntag, 19. mai 11 uhr    Vernissage

Der Gejagte gewinnt - Bleistiftzeichnungen

 

Für ihre großformatigen Bleistiftarbeiten überträgt Marlene Treu die Umrisse wissenschaftlicher Illustrationen aus der Tier- und Pflanzenwelt auf Papier und füllt diese in einem frei assoziativen Prozess aus. Durch äußerst detaillierte und filigrane Linienführung und Schraffur erhalten die figurativen Motive, die auf den ersten Blick an technische Zeichnungen erinnern, ein ganz eigenes, surreales Innenleben.

 Bei näherem Hinsehen tun sich dem Betrachter innerhalb des Tierkörpers ganze Landschaften auf - karge, wüste, leere Landschaften, die zum Abdriften der Gedanken einladen. Durch das präzise Erfassen einer Form und der gleichzeitigen Auflösung der inneren Bildfläche in zeichnerische Elemente erhalten die Darstellungen einen kartografischen Aspekt.

 Von 2004 – 2010 studierte Marlene Treu freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, wo sie bis 2016 lebte und arbeitete. Seit 2014 ist sie Mutter von Zwillingen und lebt mittlerweile mit ihrer Familie in Marklohe. In vielen Einzel- und Gruppenausstellungen in Hamburg, Bonn, Berlin und zahlreichen anderen Städten waren ihre Arbeiten bisher zu sehen. Auch in Sammlungen, unter anderem der Hamburger Kunsthalle und des Bundesumweltministeriums Bonn, sind Bilder der Künstlerin vertreten. 



donnerstag 30. mai ab 11 uhr

Himmelfahrtsfrühschoppen auf dem Färberplatz

Wieder einmal freut sich das Organisations-Team des Bürger- und Kulturvereins auf den im 2-Jahres-Rhythmus stattfindenden musikalischen Frühschoppen am Himmelfahrtstag

Für dieses Jahr wurde das Björn-Reinhardt-Quartett aus Nienburg mit Sängerin Julia Gresel engagiert. Bandleader Bernd Gresel verspricht ein schwungvolles Programm mit allen Facetten des Jazz wie Swing, Blues, Dixie und mehr.

Traditionell werden auch die Gäste aus der normannischen Partnergemeinde Sourdeval wieder so nach Uchte fahren, dass sie, kein Stau vorausgesetzt, zum Frühschoppen in Uchte ankommen.

 Eintritt frei



samstag, 15. juni 19:30 uhr

Zum 6. Mal: Uchter Poetry Slam

Dichterwettstreit für alle!

Teilnehmen können alle, die eigene Texte zum Besten geben möchten. Lyrik, Kurzgeschichte, Lautpoesie, Kabarett und Comedy oder experimentelle Texte: alle Literaturformen sind erlaubt. Die Regeln: Eine Redezeit von maximal sechs Minuten, keine Requisiten, kein Gesang, keine Verkleidungen. Der Wettbewerb wird über drei Runden geführt, entsprechend müssen Teilnehmer/innen auch jeweils drei Beiträge mitbringen, die durchaus grundverschieden sein können. Das Publikum entscheidet, wer als Sieger/in die Bühne verlässt. Simon Tubbesing (Uchte), seit 2012 selbst mehrfach erfolgreicher Poetry-Slam-Teilnehmer, wird als "Slam-Master" zusammen mit seinem Vater Jürgen durch den Abend führen. Er gibt im Vorfeld Informationen und nimmt Anmeldungen entgegen unter: simtu@web.de. Das Teilnehmerfeld ist auf zehn Personen begrenzt. Interessenten sollten sich deshalb so bald wie möglich mit ihm in Verbindung setzen.

Eintritt: 8 €



freitag 23. august 20 uhr          ev. kirche uchte

"Wenn de Klassik een Platten hett..."

„Sie lieben klassische Musik, den ganzen Tag begegnet Ihnen klassische Musik, das Problem ist, Sie merken es nicht!" unter diesem Motto kommt Henning Kothe mit seinem „Walking-Piano“ daher. Auf dem größten Klavier der Welt spielt er die Musik seines Herzens. Man könnte fast meinen er tritt die Klassik mit Füßen, dabei trägt er sie auf Händen.

Mit Opernarien von allerfeinster Qualität und stellt der Tenor seine geschulte Stimme unter Beweis, wechselt urkomisch mit Lebensweisheiten und Alltagsbetrachtungen in den Comedy-Bereich  - natürlich op Platt, denn Plattdeutsch, so erklärte er, sei neben der klassischen Musik schließlich seine zweite Leidenschaft.

Henning Kothe, bekannt von „Hör mol en beten to“ vom NDR  mit dem Thema: "Wat secht de Dokter doarto", vom  Plattart Festival in Oldenburg wo er mit Werner Momsen zu sehen war und aus dem Ohnsorg Theater, wo er mit dem Polizeiorchester sowie mit Gerd Spiekermann gastierte, wuchs auf in Oyten, einem kleinen Ort zwischen Hamburg, Hannover und Bremen und merkt schon bald, dass mit ihm irgendwas nicht stimmt - „Er liebt klassische Musik“. Solche kulturellen Ausbrüche kommen in seinem Umfeld aber gar nicht gut an. So lernt Henning, sich allein in seiner klassischen Parallelwelt aufzuhalten und studiert in Lübeck neben Medizin auch gleich Musik (Orgel und Klavier, Bühnen- und Konzertgesang). „Ik  bün den ganzen Dag vun een Uni an’e anner fohrt“.

Mittlerweile ist Dr. Henning Kothe nicht nur als Internist in Hamburg erfolgreich, sondern deutschlandweit auch als gefragter Tenor und plattdeutscher Comedian.

Jetzt ist es Zeit für sein Unterhaltungssprogramm auch in Uchte!

Eintritt: Erw. 15 €,  Ki. bis 14 J.  5 €

 



sonntag, 15. september 11 uhr    Vernissage

Farbenfroh - 3 Generationen - 3 x Kreativität