Veranstaltungen 2021

Diese Seite gibt eine Vorschau auf alle für 2021 gebuchten Termine.

Der Kartenvorverkauf beginnt erst, wenn es die Corona-Restriktionen zulassen.


freitag 21. April 20 uhr

Was bedeutet Hospizarbeit?

"Wo Menschen leben und sterben, gilt es die Voraussetzungen zu schaffen für eine mitmenschliche Begleitung und das Bedürfnis Sterbender, die letzten Tage und Stunden in Würde zu verbringen“, so das Ziel von Cicely Saunders (England) und Dr. Elisabeth Kübler-Ross (Deutschland), den Begründerinnen der neueren Hospizbewegung. Mittlerweile wird dieser Hilfe ein immer höherer Stellenwert zugesprochen. 

Der in Nienburg ansässige Verein Dasein Hospiz möchte in gemeinsamen Veranstaltungen mit dem Bürger- und Kulturverein Uchte dafür werben sich mehr mit dem Thema zu befassen, denn Vorsorge ist wichtig! In einem ersten Info-Abend geht es darum, die Arbeit des Vereins vorzustellen. Gesprochen wird über die Entstehung und Bedeutung von Hospiz im Allgemeinen und im Landkreis. Begleiterinnen werden aus ihren Erfahrungen, ihrer Arbeit berichten. Auch Kinderhospizarbeit wird ein Thema sein.  Fragen können beantwortet werden. Infomaterial wird verteilt.

 

Eintritt frei

 



samstag, 05. juni 19:30 uhr

Uchter Poetry Slam

Teilnehmen können alle, die eigene Texte zum Besten geben möchten. Lyrik, Kurzgeschichte, Lautpoesie, Kabarett und Comedy oder experimentelle Texte: alle

Literaturformen sind erlaubt. Die Regeln: Eine Redezeit von maximal sechs Minuten, keine Requisiten, kein Gesang, keine Verkleidungen. Der Wettbewerb wird über drei Runden geführt, entsprechend müssen Teilnehmer/innen auch jeweils drei Beiträge mitbringen, die durchaus grundverschieden sein können. Das Publikum entscheidet, wer als Sieger/in die Bühne verlässt. Simon Tubbesing (Uchte), seit 2012 selbst mehrfach erfolgreicher Poetry-Slam-Teilnehmer, wird als "Slam-Master" wieder zusammen mit seinem Vater Jürgen durch den Abend führen. Er gibt im Vorfeld Informationen und nimmt Anmeldungen entgegen unter: simtu@web.de. Das Teilnehmerfeld ist auf zehn Personen begrenzt. Interessenten sollten sich deshalb so bald wie möglich mit ihm in Verbindung setzen.

 

Eintritt: 8 Euro  



Samstag 04. september 20 uhr          ev. kirche uchte

Wenn Klänge Purzelbäume schlagen...

 Ein Konzert der Extraklasse erwartet die Besucher mit dem Trio "Wildes Holz". Wildes Holz - das sind:  Tobias Reisige, Blockflöte - fing mit sechs Jahren an und hörte anders als die meisten nicht wieder auf. In Essen studierte er an der Folkwang-Universität klassische Blockflöte und ließ sich anschließend zum wohl einzigen Diplom-Jazz-Blockflötisten Deutschlands ausbilden. Markus Conrads, Kontrabass: studierte Jazz-Kontrabass an der Folkwang-Universität in Essen und spielt seitdem, was das Zeug hält. Djamel Laroussi, Gitarre: Seine Besonderheit - als Linkshänder spielt er einfach eine umgedrehte Rechtshändergitarre. Man kann keinen Griff wiedererkennen, alles klingt ein bisschen anders, und alles klingt unglaublich geil!

In ihrem neuen Programm „Höhen und Tiefen“ verbindet Wildes Holz Höhenflüge mit Tiefgang und Kraft mit Finesse. Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es hier nicht weit: Menuett und Madonna trennt nur ein Saiten-Sprung und eine Blockflöte kann problemlos sowohl eine E-Gitarre als auch eine Rock-Röhre ersetzen. Geheimnisvoll und vieldeutig klingen die eigenen Kompositionen, wild und zugleich zart können sie sein.

Wildes Holz sind durch ein tiefes Tal gegangen, als Mitte 2018 ihr Gitarrist und Freund Anto Karaula ganz plötzlich verstarb. Der aus Algerien stammende Djamel Laroussi – guter Freund der Band und weltweit bekannter Gitarrist, übernahm seinen Part. Für Wildes Holz ist er ein Glücksfall, weil er Tobias und Markus zu neuen musikalischen Höhen inspiriert. Das Programm „Höhen und Tiefen“ wird so zu einem mitreißenden Mix aus neuen Songs und holztypischem Sound, angereichert durch Djamels Einflüsse aus maghrebinischer und afrikanischer Musik. Und natürlich gibt es auch maßgeschreinerte Blockflöten-Versionen bekannter Rock- und Pophits zu hören. Aber auch der Klassik werden sich Wildes Holz weiter annehmen. Denn schwere Musik klingt am besten auf leichten Instrumenten. Und eine C-Blockflöte wiegt 95 Gramm.

 

Eintritt: 15 €, Mitglieder 13 €  

 



fr. 29. oktober 20 uhr

"Das Beste von gestern bis übermorgen"

Deutschlands ältestes Girlgroup im Uchter Bürgerhaus

Herzen in Terzen bestehen aus fünf bezaubernden Damen mit allesamt ausgebildeten Stimmen, die sich ohne Instrumente auf singende und kabarettistische Weise dem Verhältnis zwischen den Geschlechtern annehmen. Die quirlige A-Capella-Formation trägt in schrillbunten Fummeln der fünfziger und sechziger Jahre gefühlvoll und gleichzeitig urkomisch bekannte und selbst komponierte deutsche Schlager vor, einmalig in ihrer Art! Mit Pumps und Handtäschchen, wild gemusterten Blusen und Siebenachtelhosen bellen, quietschen, flirten, wirbeln und tänzeln sie in ausgefeilter Choreographie über die Bühne. Seit 1989 schlagen sich diese fünf Frolleins mit dem deutschen Schlager herum, und sie sind nicht zu schlagen! Herzen in Terzen sind: Barbara Koch, Sylke Keller, Katharina Kokemoor, Gisela Pohl, Bettina Schröder. Alle Arrangements und Kompositionen von Bettina Schröder. In ihrem Programm „Das Beste von gestern bis übermorgen“ sind die fidelen Frauen unterwegs im Dienste der Menschheit. Da geht es um Einblicke in die Tiefen weiblicher Spiritualität, Reisen in fremde Länder, die Suche nach Liebe und Glück, das Erleben von Abenteuern und natürlich – den deutschen Schlager als Kulturgut.

Eintritt 15 €, Mitglieder 13 €  (Vorverkauf ab Januar)



samstag 25. September ab 18 uhr

Lichterfest am Uchter Mühlenbach

Dieses Jahr steigt wieder das alle zwei Jahre stattfindende Lichterfest auf dem Färberplatz vor dem Bürgerhaus. Unter der Leitung des Bürger- und Kulturvereins werden Uchter Vereine wieder ein bewährtes Programm anbieten, das auch für die kleineren Besucher attraktive Aktivitäten bereithält.

Nach ihren begeisternden Auftritten 2016 + 2018 werden auch dieses Jahr die SUNRIDERS wieder beste musikalische Unterhaltung bieten. Diese hannoversche Band besteht seit nunmehr 30 Jahren und hat sich kompromisslos der modernen, amerikanischen Country-Music verschrieben. Sie spielen alles! - Von Alan Jackson bis Vince Gill, von Mary-Chapin Carpenter bis Johnny Cash. Manchmal mischen sie aber auch den einen oder anderen “ Non-Country-Song “ mit eigener Interpretation in ihr Programm. Auf jeden Fall halten die Sechs, was sie versprechen: exzellente musikalische Darbietungen, harmonische Satzgesänge, Country gemäßes Outfit sowie große Spielfreude und Liebe zur Musik, die man nicht nur hören, sondern auch fühlen kann. Der Funke springt schnell aufs Publikum über – garantiert!

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Beginn ist um 18 Uhr. 

Eintritt frei



samstag 06. november 20 uhr

Impro-Theater "SpekSpek" wieder in Uchte